ak-user.de - Strahlentherapie-Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

ak-user.de - Strahlentherapie-Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 5 von 5 Treffern
Autor Beitrag
Thema: Gamma-Dosimeter
Eyck Blank

Antworten: 1
Hits: 5.181
Gamma-Dosimeter 18.12.2006 14:00 Forum: Dosimetrie


Sehr geehrte Kollegen,

wir verwenden ein Röntgen-Gamma-Dosimeter 27 091 (RGD 91) von der Fa. STEP Sensortechnik u. Elektronik Pockau GmbH. für diie Freimessung Seed-implantierter Prostata-Patienten.

Nun ist dieses Dosimeter im Handling leider etwas umständlich.
Das Bestücken mit R20-Batterien, die in den längeren Ruhepausen dieses Dosimeters (wegen Auslaufschutz) immer herausgenommen werden müssen, erdordert jedesmal eine umständlichere Zerlegung des Gerätes, und der Eichprozess ist auch nicht sehr genau, und es dauert immer eine ganze Weile, bis dieses Dosimeter einsatzbereit ist.

Deshalb meine Frage: Kennt nicht jemand ein Ortsdosimeter, welches er bezüglich einer guten Bedienbarkeit weiter empfehlen würde?

Vielen Dank und schöne Weihnachtstage

Eyck Blank
Thema: Buchempfehlung für Softwareentwickler
Eyck Blank

Antworten: 0
Hits: 3.707
Buchempfehlung für Softwareentwickler 10.11.2006 13:16 Forum: Entwicklung & Innovation


Liebe Kollegen,

viele von uns, die eigene Software für die Strahlentherapie entwickeln, kennen das Problem, daß sich ihre Programme oftmals schlecht warten und wiederverwerten lassen. Kleine Veränderungen in ihren Programmen ziehen meistens viele Änderungen im ProgrammCode nach sich. Deshalb habe auch ich schon seit langem nach Hilfe und Anregungen für gute Pprogrammierarchitektur gesucht.

In einem Bücherladen fiel mir ein lustig aufgemachtes Buch auf, es heißt "Entwicklungsmuster von Kopf bis Fuß". Auffallend an diesem Buch war der lockere Stil, in dem es geschrieben war. Trotz des hohen Preises entschied ich mich, das Buch zu kaufen, und das war auch gut so. Es war genau das, was ich schon so lange gesucht hatte. Didaktisch sehr gut geschrieben. Es ist zwar für die Programmiersprache Java geschrieben worden und nicht etwa für C.. oder Delphi, aber in Fragen der Programmierarchitektur und -herangehensweise sind ja alle Programmiersprachen gleich.
Manchmal bekommt man sogar den Eindruck, dieses Buch sei nicht nur von Informatikern sondern auch von "Psychologen" geschrieben worden. Dem Denken des Lesers wird öfters richtig auf den Zahl gefühlt. Es geht in dem Buch nicht um Code-Implementierungen sondern um Denkweisen, denn man hängt im Alltag zu oft am Detail- und Instanzendenken, weniger am abstrakten Denken. Also wie bringe ich mein Gehirn dazu, ein gutes, pflegeleichtes und wiederverwendbares Programm zu schreiben.

Nun habe ich lange darüber erzählt, dieses Buch lohnt sich, man lernt viel daraus und amüsant ist es auch. Ich habe Ihnen eine kleine Leseprobe unten angehangen.

"Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß"
Eric Freeman & Elizabeth Freeman
Verlag O`Reilly www.oreilly.de <http://www.oreilly.de>
ISBN13-978-3-89721-421-7
EUR 48.00

Hier finden Sie ein Probekapitel:
oreilly


Also viel Spaß und Erfolg beim Lesen

Eyck Blank
Thema: IMRT-side-effects
Eyck Blank

Antworten: 0
Hits: 3.223
IMRT-side-effects 02.11.2006 19:20 Forum: Entwicklung & Innovation


Hallo liebe Kollegen,

inspiriert durch Herrn Scheurig, der eine wirklich hervorragende und gut ausgereifte Arbeit (DICOM-RT-Viewer) ins Forum gestellt hat, möchte ich einfach mal damit fortfahren.

Wir betreiben schon seit einigen Jahren routinemäßig IMRT an unserem Hause. Wir sind mit Varian ausgerüstet, zwei Clinacs (CD2100) mit dMLC (Millennium80), Eclipse 6.5 mit Helios.
Wir haben fast 300 IMRT-Patienten pro Jahr. Das bedarf eine leistungsfähige QA.
Um eine Vorauswahl für die patientenbezogene Dosimetrie zu machen habe ich ein Softwareprogramm entwickelt, mit dem ich Side-Effekte wie Tongue&Groove-Effekt, MU/Gy, Leakage-Effekt, mittlere MLC-Spaltbreite u.a. Koeffizienten berechne. Auch versuche ich mit diesem Programm die zu erwartenden MU`s des IMRT-Plans zu berechnen. Anhand dieser Koeffizienten wählen wir Pläne zur dosimetrischen QA aus.
Der Datentransfer erfolgt aus Eclipse über DICOM-RT. Zur Auswertung werden die dMLC-Sequenzen und die optimalen Fluenzen der IMRT-Felder herangezogen.
Leider ist dieses Programm noch nicht ganz ausgereift.
Vorgestellt habe ich das Programm EB-DOSIS-IMRT aber schon auf der ESTRO. Das Poster passt wegen der Größe nicht ins Forum. Ich werde es deshalb in den nächsten Tagen auf meiner Homepage www.eb-dosis.de ins Netz stellen.

Also bis dann und viele Grüße
Eyck Blank
Thema: Anregung in dieser Rubrik
Eyck Blank

Antworten: 0
Hits: 3.546
Anregung in dieser Rubrik 19.10.2006 23:17 Forum: Bestrahlungsplanung und -technik


Hallo, liebe Kollegen,

dann möchte ich mal den Anfang in dieser Rubrik machen. Es gibt eine ganze Menge über Bestrahlungsplanung zu posten, vielleicht könnte man deshalb dieses Thema etwas konkreter aufteilen in konventionelle Bestrahlungsplanung, IMRT Planung und Optimierung, Biologische Bestrahlungsplanung und Fraktionierungsmodelle, QA der Bestrahlungsplanung und QA der IMRT.
Dies soll nur eine Anregung sein, wie man sich gezielter verständigen kann.
Ich freue mich auf interessante Fragen und Beiträge.

Eyck Blank
Thema: Beurteilung des Forums
Eyck Blank

Antworten: 6
Hits: 9.200
19.10.2006 22:42 Forum: Kritik und Anregungen


Hallo,

die Themenstruktur gefällt mir noch nicht so richtig. Das Forum ist eben noch am Entstehen. Ich denke gerade über Gestaltung von Forumthemen nach. Was ich vorweg schon mal sagen könnte (aus der Sicht des Physikers), die Foren nach Usergruppen zu strukturieren, dadurch ist der fachliche Austausch "Gleichgesinnter" wohl etwas intensiver und effektiver:
z.B. Usergruppen Varis, Eclipse / IMRT sliding windows / VariSource / BrachyVision / MonteCarlo... (nur so mal zum Beispiel).
Dann, das ist eben mein Interessengebiet, eine Rubrik für Software-Entwickler in der Strahlentherapie, ich könnte mir vorsellen, daß sich da noch einige unbekannte Connects unter uns Kollegen knüpfen lassen könnten.

Ansonsten meine Meinung, prima, daß es jetzt ein Forum in unserer Gilde gibt, einen großen Dank an die Initiatoren!

Herzliche Grüße aus Neuruppin

Eyck Blank
Zeige Beiträge 1 bis 5 von 5 Treffern

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.5, entwickelt von WoltLab GmbH